Stadt Arnstadt „vorerst ohne Konzept“ für das Quartier Am Mühlgraben?

Pressemitteilung zum und Erwiderung auf den Bericht in der Thüringer Allgemeinen aus dem Bauausschuss der Stadt Arnstadt
„Vorerst kein neues Konzept für Areal rund um den Milchhof“ vom 27. Januar 2017:

Wir, die wir uns um die Rettung des Milchhofs Arnstadt bemühen, freuen uns sehr, dass die Mitglieder des Bauausschusses und die Verwaltung der Stadt Arnstadt darin übereinstimmen, dass „der Milchhof als historisches Denkmal im Bauhausstil erhalten bleiben muss“.

Es ist allerdings bedauerlich, dass in den Ausschüssen der Stadt offenbar der Eindruck entstanden ist, eine Sanierung des dortigen Quartiers sei nur deswegen erwünscht, damit die Wiederherstellung des Milchhofs staatlich unterstützt werden könne.

Stadt Arnstadt „vorerst ohne Konzept“ für das Quartier Am Mühlgraben? weiterlesen

Milchhof Arnstadt in Berlin angekommen

Laut Thüringer Allgemeine vom 22.11.2016 erwähnte die Kulturstaatssekretärin und Kuratoriumsvorsitzende des Bauhaus-Verbundes Dr. Babette Winter den Milchhof Arnstadt als eines der Gebäude, dass die Landesregierung bis 2019 „zum Veranstaltungsort ertüchtigt sehen will“. Dies meldet der Journalist Wolfgang Hirsch aus der Thüringer Landesvertretung in Berlin. Wir arbeiten daran – und danken Frau Dr. Winter und der Thüringer Staatskanzlei für die spürbare und wahrnehmbare Unterstützung des Projektes Milchhof Arnstadt!

Der Artikel ist leider nicht online aufrufbar:

bauhaus100_ta-22-11-2016

Was bleibt bis heute?
Eine Ausstellung in Bonn über das Bauhaus in Zusammenarbeit mit dem Vitra Design Museum

 

_Q1A7454
„Es ist bemerkenswert, Ragnar, wie wenig Ahnung du von Oskar Schlemmer hast!“ / Cartoon von Ragnar Kjartansson, gesehen in der Bundeskunsthalle in Bonn im Juli 2016

 

„Das Bauhaus war eines der radikalsten, alles verändernden ästhetischen Konzepte, das es vielleicht jemals gab“ (Tobias Rehberger)

„Alles ist Design“ meint die Bundeskunsthalle in Bonn noch bis Mitte August 2016. Zwar ist das Bauhaus-Jubiläum in Bonn noch kein Thema, aber die Ausstellung dürfte einen Startpunkt markieren zu einer ganzen Reihe von Ausstellungen bis 2019. Da stellen sich spannende Fragen, von der Monotonie des modernen Innenausbaus mit Knauf-Gipsplatten über den IKEA-Erfolgsweg des Designs bis zu den Irrungen und Wirkungen des Städtebaus im 20. Jahrhundert. Die Bonner Ausstellung aber geht einen anderen Weg: Was bleibt bis heute?
Eine Ausstellung in Bonn über das Bauhaus in Zusammenarbeit mit dem Vitra Design Museum
weiterlesen

Thüringer Förderpreis für Denkmalpflege 2015

Ostseite des Milchhof Arnstadt 2015

Der Förderverein Denkmalpflege in Thüringen e.V. vergibt alljährlich einen Preis zur Unterstützung eines aus Sicht der Jury bedeutenden Projektes in der Denkmalpflege. Der Preisträger 2015 geht an den Milchhof in Arnstadt. Die Preisverleihung fand am 12. September 2015 auf Schloß Wilhelmsburg in Schmalkalden statt. Hier der Wortlaut der Begründung dieser Entscheidung:

095_Schmalkalden_Schloss_Wilhelmsburg_TLDAstreitberger2015
Schloß Wilhelmsburg / Foto: Werner Streiberger / TLDA

Erfurt. – Die Baudenkmal Milchhof Arnstadt GmbH ist diesjähriger Preisträger des mit 30.000 Euro dotierten Thüringer Förderpreises für Denkmalpflege. Dies gab der Vorsitzende des Fördervereins Denkmalpflege in Thüringen e.V., Frank Krätzschmar, am heutigen Donnerstag, 10. September 2015, in Erfurt bekannt.

Der ehemalige Milchhof in Arnstadt ist Teil unseres wertvollen Bauhauserbes. Der aus mehreren Kuben zusammengesetzte Industriebau verwirklicht in eindrucksvoller Art und Weise in Gestalt, Grundriss, Materialwahl und Konstruktion die Ideen der Neuen Sachlichkeit.

Nachdem der städtische Molkereibetrieb die Nutzung in den 1990er Jahren aufgab, begann das Gebäude zu verfallen. Eine Umnutzung schien lange unmöglich. Verschiedene Eigentümer planten den Abriss, der jedoch stets durch die Denkmalfachbehörde des Freistaates verhindert werden konnte.

Seit Ende 2014 besteht wieder Hoffnung für den Milchhof. Die Baudenkmal Milchhof Arnstadt GmbH erwarb das Gebäude und plant nun mit viel Verständnis für das Baudenkmal eine wirtschaftlich nachhaltige sowie denkmalgerechte Umnutzung zu kulturellen, gewerblichen und Wohnzwecken.

Notsicherungsmaßnahmen sind bereits durchgeführt. Statische und denkmalpflegerische Voruntersuchungen stehen noch aus, damit der Rückbau und denkmalgerechte Ausbau beginnen kann.

Hier leistet der Förderpreis für Denkmalpflege Hilfe. Im Unterschied zum bewährten Thüringischen Denkmalschutzpreis – der abgeschlossenen und besonders gelungenen Sanierungen Anerkennung zollt – hat der Förderpreis den Charakter einer Anschub- bzw. Kofinanzierung. Über drei Jahre werden beispielhafte Denkmalprojekte finanziell und fachlich begleitet.

„Wir freuen uns, mit der Verleihung des Thüringer Förderpreises für Denkmalpflege einen Impuls setzen zu können, der weitere Geldgeber aufruft, die Erhaltung des Milchhofes mit zu fördern. Nicht nur in Hinblick auf das Bauhausjahr 2019 ist die Initiative wünschenswert. Das große Engagement der Bauherren überträgt sich auf die Arnstädter Bevölkerung und gibt dem Industriegebiet in Arnstadt einen städtebaulichen Impuls, der längst überfällig ist.“

Dank der finanziellen Beteiligung der Sparkassen-Kulturstiftung Hessen-Thüringen, des Freistaates Thüringen sowie der Autohaus Peter Gruppe ist der Förderverein Denkmalpflege in Thüringen e.V. in der Lage den Preis auch im kommenden Jahr wieder auszuloben.

Presse und Radio zum Milchhof Arnstadt

Tatkräftige Unterstützer eines ambitionierten Projektes: Thomas Dittrich (links) und Frank Kuschel auf dem Titel der Thüringer Allgemeinen vom 04. Juli 2014 / Foto: Hans-Peter Stadermann

01.03.17_FS Gotha erforscht den Milchhof Arnstadt

30.01.17_“Kein Konzept für das Quartier“_Thüringer Allgemeine

23.11.16_Milchhof Arnstadt in Berlin angekommen_Thüringer Allgemeine

19.11.16_MDR Fernsehen über den Milchhof

30.06.2016_Kolloquium Denkmalpflege und Bauten der Moderne_Thüringer Allgemeine

15.09.12_Tag des Offenen Denkmals_MDR.de

15.09.10_Andreas Reinhardt im Gespräch mit Christian Hühn und Dr. Jan Kobel über die beiden großen Arnstädter Sanierungsprojekte Spittel und Milchhof / MDR Thüringen, 42:35 min

15.05.16_Domplatz 1 mit Benjamin Immanuel Hoff / Thüringer Allgemeine

15.05.01_Arnstadts historischer Milchhof erwacht ganz langsam aus dem Dornröschenschlaf / Thüringer Allgemeine

15.04.28_Milchhof Arnstadt soll Event-Zentrum und Beitrag zum Bauhaus-Jubiläum 2019 werden / mein Anzeiger

15.04.17_Kulturminister Hoff: Zuzug von Flüchtlingen als Chance für die Kultur / Thüringer Allgemeine

15.04.13_Drei Container Bauschutt entsorgt / Thüringer Allgemeine

15.04.07_Subbotnik auf dem Milchhof / Thüringer Allgemeine

14.11.13_Ich würde niemandem raten, da noch Geld reinzustecken / Thüringer Allgemeine

14.07.30_Mit der politischen Wende kam das Aus / Thüringer Allgemeine

14.07.04_1000 Ideen für den Milchhof – doch noch fehlt das Geld / Thüringer Allgemeine

14.07.01_Kunstprojekt rückt leer stehenden Arnstädter Milchhof ins Blickfeld / Thüringer Allgemeine